Über uns

11 Mal in Ihrer Nähe
150 Mitarbeitende
20 Fachärzte und Fachärztinnen
über 15000 Operationen pro Jahr

Leitbild Augenzentrum Schleswig-Holstein (azsh.)

Unser Leitbild dient der gemeinsamen Werteorientierung und ist Ausgangspunkt für unser Qualitätsmanagement. Das Streben nach Qualität ist eine von allen Mitarbeitenden gelebte Philosophie.

Das azsh.:

Das azsh. ist seit 2002 ein ärztlich inhabergeführtes Augenzentrum an über zehn Standorten in Schleswig-Holstein. Unser Ziel ist eine umfassende, wohnortsnahe augenärztliche Versorgung unserer Patienten auf höchstem fachlichem Niveau.

Patientenorientierung:

Wir bieten unseren Patienten das vollständige ambulante und operative Spektrum der modernen Augenheilkunde an. Neben allgemeinen Sprechstunden bieten wir Spezial- und Videosprechstunden, sowie Sehschulen für die Jüngsten an. Unser Handeln hat das Ziel, die Lebensqualität unserer Patienten zu steigern. Dabei steht neben der medizinischen Behandlung der respektvolle und menschliche Umgang im Vordergrund. Auf Sorgen und Wünsche unserer Patienten gehen wir jeder Zeit ein.

Unser Team:

Offenheit, persönliche Wertschätzung und gegenseitiges Vertrauen formen unser Team. Dieses besteht aus Ärzten, medizinischen Fachangestellten, Orthoptisten, Optikern, Optometristen und vielen weiteren Berufsgruppen. Wir pflegen einen wertschätzenden Umgang miteinander sowie einen regelmäßigen kollegialen Austausch. Dadurch stellt sich eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit ein. Mit kontinuierlichen Aus- und Fortbildungen schaffen wir eine stetige Kompetenzerweiterung im Team azsh.. Durch moderne Arbeitszeitmodelle und Flexibilität streben wir eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf an und eröffnen langfristige berufliche Chancen und Perspektiven.

Kontinuierliche Verbesserung:

An die Qualität unserer Leistungen stellen wir höchste Ansprüche. Evidenz- und leitlinienbasierte Therapieverfahren sind das Fundament unserer augenärztlichen Behandlungen. Damit wir den Qualitätsanforderungen gerecht werden, entwickeln wir ständig neue Ideen und setzen entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung um. Wir sehen Kritik als Chance, um uns weiter zu verbessern.

Wirtschaftlichkeit sichert die Zukunft:

Wir streben Wirtschaftlichkeit bei hoher Versorgungsqualität an. Dies fordert von uns einen sparsamen und ökologisch sinnvollen Einsatz von Ressourcen. Damit tragen wir langfristig zum Erfolg und zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens bei.

150 Mitarbeitende an 11 Standorten in SH

150 Mitarbeitende an 11 Standorten in SH

Augen­medizinische Versorgung in der Fläche.

Augen­medizinische Versorgung in der Fläche.

Ärztliche Leitung

Dr. med. Jon-Marten Heisler
Dr. med. Jon-Marten Heisler

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. med. Jon-Marten Heisler

Schwerpunkte: Grüner Star (Glaukom), Medizinische Lidoperationen, Kosmetische Lidoperationen, Leben ohne Brille (Refraktive Chirurgie)
Operationen: Augenlaser (LASIK / LASEK), Grauer Star (Katarakt), Multifokallinsen, Grüner Star (Glaukom), Medizinische Lidoperationen, Kosmetische Lidoperationen
Sprachen: Deutsch, Englisch, Plattdeutsch
Standorte: Rendsburg, Tellingstedt, Leck

  • 1994: 3. Staatsexamen und Approbation in Hamburg
  • 1994 – 1998: Facharztausbildung in der Augenklinik Hamburg-Barmbek (Prof. Dr. v. Domarus)
  • 1998 - 2000: Facharzt in der Augenklinik Hamburg-Barmbek (Prof. Dr. v. Domarus)
  • Seit 01.01.2002: Niedergelassener Augenarzt in der eigenen Praxis (azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein)
Dr. med. Carsten Klatt
Dr. med. Carsten Klatt

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. med. Carsten Klatt

Schwerpunkte: Kosmetische Falten­glättung (Botox / Hyaluron), Leben ohne Brille (Refraktive Chirurgie), Netzhauterkrankungen
Operationen: Grauer Star (Katarakt), Glaskörper­injektionen, Multifokallinsen, Glaskörper-OP (Vitrektomie), Medizinische Lidoperationen
Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Neumünster

  • 2001: 3. Staatsexamen und Approbation in Göttingen
  • 01.08.2001 - 30.09.2002: AiP univ. Augenklinik Lübeck (Prof. Dr. Laqua)
  • 01.10.2002 - 31.12.2006: Facharztausbildung univ. Augenklinik Kiel (Prof. Dr. Roider)
  • 01.01.2007 - 30.09.2011: Oberarzt univ. Augenklinik Kiel (Prof. Dr. Roider)
  • 01.10.2011 - 30.06.2012: angestellter Facharzt Augenklinik Wolfsburg
  • Seit 01.07.2012: Augenfacharzt am Standort in Neumünster (azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein)
  • seit 01.01.2014: Teilhaber (azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein)
Dr. med. Jörn-Wolff Prüter
Dr. med. Jörn-Wolff Prüter

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. med. Jörn-Wolff Prüter

Schwerpunkte: Makuladegeneration (AMD), Grauer Star (Katarakt), Netzhauterkrankungen
Operationen: Grauer Star (Katarakt), Glaskörper­injektionen
Sprachen: Deutsch, Englisch
Standorte: Rendsburg, Henstedt-Ulzburg

  • 1986 - 1992: Medizinstudium in Hamburg
  • 1992: Staatsexamen
  • 1993: Promotion
  • 1994: Approbation
  • 1992 - 1997: Facharztausbildung in Frankfurt am Main und Hamburg
  • 1997 - 2002: Facharzt für Augenheilkunde im AK Barmbek (Hamburg)
  • seit 01.01.2002: Niedergelassener Augenarzt in der eigenen Praxis (azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein)
Dr. med. Karl von Randow
Dr. med. Karl von Randow

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. med. Karl von Randow

Schwerpunkte: Grauer Star (Katarakt), Grüner Star (Glaukom), Medizinische Lidoperationen, Kosmetische Lidoperationen, Netzhauterkrankungen
Operationen: Grauer Star (Katarakt), Glaskörper­injektionen, Grüner Star (Glaukom), Medizinische Lidoperationen, Kosmetische Lidoperationen
Sprachen: Deutsch, Englisch
Standorte: Preetz, Kiel

  • 2001 - 2008: Studium Humanmedizin in Leipzig, Mainz und Kiel
  • 2009 - 2011: Assistenzarzt im Marienhospital Osnabrück
  • 2011 - 2020: Arzt im St. Gertrauden-Krankenhaus (Berlin)
  • 2017 - 2020: Oberarzt
  • seit 2020: Facharzt (azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein)
  • seit 01.01.2022: Partner azsh. Augenzentrum Schleswig-Holstein

Ein Netzwerk wächst

Die Historie des Augen­zentrums SH

Presse

Augengesundheit auf höchstem Niveau

gesund leben, Juni 2019

Wenn die Augen älter werden…

Lust auf Neumünster, November 2017

Augenärzte klären auf – Patienten-Informationsabend „Altersbedingte Makuladegeneration“

Dithmarscher Landeszeitung, 28.06.2017

Aa
Aa
Aa